News

Viel Lob für die Kinderstadt

Viel Lob für die Kinderstadt

Alle scharten sich am „Marktplatz“: Mit einem Fest für Kinder, Eltern und Gäste ist die ASB Kinderstadt Lieblingsplatz in der Sternstraße in Feucht nach nur 15 Monaten Bauzeit eingeweiht worden.

Bürgermeister Konrad Rupprecht, Einrichtungsleiterin Andrea Hawel, ASB Geschäftsführer Tino Städtler, Landrat Norbert Reh und Architekt Reinhard Graf durchschnitten vor dem „Bahnhof“ das bunte Band, das die Kinder des Hauses gemeinsam mit den Erzieherinnen gestaltet hatten. Zuvor hatte Architekt Reinhard Graf bereits den symbolischen Schlüssel übergeben. Der Bau der ASB Kinderstadt in Feucht lief nicht nur zeitmäßig rund, sondern lag mit rund vier Millionen Euro, wovon der Freistaat Bayern rund die Hälfte übernimmt, auch bei den Baukosten nur wenig über Plan.

Weiterlesen …

Mit dem ASB-Bus ins Standesamt

Mit dem ASB-Bus ins Standesamt

Josef und Christina Rappel gaben sich in der Laurentiuskapelle im Rummelsberger Kranken­haus das Ja-Wort. Seit einem schweren Unfall sitzt Josef Rappel im Rollstuhl. Von einem Heiratsantrag vor versammelter Station hat das den Querschnittsgelähmten aber nicht abgehalten. Die Hochzeit war für das Klinikum eine Prämiere und die komplette Station hat sich an der Organisation der Feierlichkeiten beteiligt.

Unterstützung kam auch vom Fahrdienst des ASB Regionalverbandes Nürnberger Land e.V., der das Brautpaar im geschmückten Bus vom Kranken­haus ins Standesamt und zurück gebracht hat. Das Team vom ASB wünscht den frisch Vermählten viel Glück.

Weiterlesen …