News

Ein sicheres Umfeld für die Kleinsten

Ein sicheres Umfeld für die Kleinsten

ASB eröffnete neue Einrichtung, die Kinderkrippe „UnserEins“, in Altensittenbach – Zertifikat „Faire Kita“ übergeben – Kosten von 1,5 Millionen Euro

Gemeinsam mit Bürgermeister Robert Ilg durchschnitt ASB-Geschäftsführer Tino Städtler das Eröffnungsband der neuen Kinderkrippe in Altensittenbach. 31 Kleinkinder sollen hier in Zukunft im neuen Gebäude betreut werden.

„Im Zentrum steht immer der Mensch. Es ist sein Raum.“ Das ist das Motto des Hersbrucker Stadtbaumeisters Lothar Grimm, das auf einer kleinen Tafel am Eingang der Kinderkrippe steht. Und das merkt man dem von ihm entworfenen Gebäude deutlich an. Helle, großzügige Räume bieten einen freundlichen Aufenthaltsort für 31 kleine Kinder, die hier in der Kinderkrippe „UnserEins“ in Zukunft betreut werden. In mehreren Räumen sind weich gepolsterte Schlafmöglichkeiten, die auch für krabbelnde Kinder leicht zu erreichen sind.

Weiterlesen …

Neue Mitglieder sind willkommen

Neue Mitglieder sind willkommen

Im Auftrag des ASB-Bundesverbandes in Köln sind noch bis Ende September Männer und Frauen im Nürnberger Land unterwegs, die sich um Fördermitgliedschaften für den Arbeiter-Samariter-Bund bemühen.

Die Werber können sich ausweisen und sind angewiesen, ausschließlich über die soziale Arbeit des ASB zu informieren. Für Rückmeldungen dazu steht Karin Sturm, zuständig für die Mitgliederbetreuung beim ASB-Regionalverband Nürnberger Land, jederzeit unter Telefon 09123-978723 zur Verfügung. Auch Rückmeldungen via Mail unter karin.sturm@asblauf.de sind möglich.

Weiterlesen …

ASB wirkt bei Studie zu „Ernährungsstilen und Visionen selbstständig lebender älterer Menschen“ der FAU mit.

ASB wirkt bei Studie zu „Ernährungsstilen und Visionen selbstständig lebender älterer Menschen“ der FAU mit.

Am 5. und 6. Juni fand in der apetito AG in Rheine der 60. Kundenbeirat Mahlzeitendienste statt. Der ASB Nürnberger Land lässt als einer der größten Mahlzeitendienste in Bayern seit 2012 seine Kompetenz als Beirat einfließen und vertritt die Kundeninteressen seiner Tischgäste.

Ziel der Veranstaltung ist es, die Kundenmeinung frühzeitig in die Entwicklungen einzubringen sowie Trends zu thematisieren.

„Das Fachgremium steht stellvertretend für alle Kunden und hat einen beratenden Einfluss. Deshalb ist der Beirat auch im Hinblick auf die wirtschaftliche Nachhaltigkeit ein wichtiges Instrument“, berichtet Hans-Georg Fraune, nationaler Verkaufsleiter Menüservice.

Weiterlesen …

Rettungskräfte trainierten Ernstfall

Rettungskräfte trainierten Ernstfall

Regelmäßige gemeinsame Übungen sind für die Rettungskräfte äußerst wichtig. Denn im Einsatz zählt jede Minute. Im Herbst 2017 fand zum ersten Mal eine Großübung statt, bei der ein Flugzeugabsturz in der Nähe von Burgthann simuliert wurde. Mitte Juni wurde die Übung nun wiederholt, diesmal mit anderen Einsatzkräften. Wieder hat alles gut geklappt. „Wir sind nun gewappnet für den Ernstfall“, sagt Tobias Engelmann, Einsatzleiter Rettungsdienst beim ASB.

Weiterlesen …

Training fürs Gehirn

Training fürs Gehirn

Life Kinetik ist eine noch relativ neue Methode, das Gehirn zu trainieren. Wirtschaft und Spitzensport greifen bereits darauf zurück. Im Kinderhort Freiraum in Hersbruck soll Life Kinetik ab Herbst Schülerinnen und Schüler beim Lernen unterstützen. Die erste Probandengruppe mit wissenschaftlicher Begleitung startet noch vor den Sommerferien. 

Zweimal wöchentlich will das Team um Hortleiterin Jeannette Hagel und Pädagogin Kathrin Amman, die sich zur Life Kinetik-Trainerin hat ausbilden lassen, mit Kindern daran arbeiten, die Gehirnzellen auf „Vordermann“ zu bringen: „Wir wollen mit den Übungen die Konzentrationsfähigkeit der Kinder verbessern und Freude am Lernen wecken“, sagt Jeannette Hagel.

Weiterlesen …