Der ASB im Nürnberger Land

Der Ursprung aller Dinge ist klein –doch wenn viele anpacken, kann Großes daraus werden. Der ASB Nürnberger Land hat seit seiner Gründung 1911 viel bewegt. Heute sind wir ein starker Mitgliederverband mit klaren Zielen und Engagement in allen wichtigen Feldern der Sozialen Arbeit.

Kommen Sie zu uns und unterstützen Sie unsere Arbeit: als Mitglied, als Mitarbeiter, als Ehrenamtlicher oder einfach als Besucher unserer Angebote für Senioren und Jugendliche.

Der Arbeiter-Samariter-Bund im Nürnberger Land –
Ihr sozialer und kompetenter Ansprechpartner.
Seit über 100 Jahren.

Unser Ehrenamt im Nürnberger Land hilft hier und jetzt. Auch ohne große Worte.

Ehrenamtliche Erste-Hilfe-Ausbildung

Der ASB im Nürnberger Land bildet ehrenamtlich Kinder, Erwachsene und Brandschutzhelfer in Erster Hilfe aus.

Wir suchen Freiwillige, die uns darin engagiert unterstützen. Auch Jugendliche sind uns willkommen.

Erste-Hilfe-Kurse

Seniorensport und Wassergymnastik

Hätten Sie gewusst, dass wir ehrenamtlich im Breitensport, im Seniorensport und in der Wassergymnastik für Olympia trainieren?

Bevölkerungsschutz

Unter ehrenamtlichem Engagement verstehen wir aktiven und engagierten Bevölkerungsschutz (ELRD, Unterstützungsgruppe Rettungsdienst, Katastrophenschutz)

Infos zum Rettungsdienst

Schulsanitäter

Unsere rund 100 ehrenamtlichen Schulsanitäter sind Vorbilder. Jung, neugierig, stark und hilfsbereit übernehmen sie Verantwortung.

„Storchentransport“ für Mütter mit Neugeborenen

Wann der Storch kommt, kann man normalerweise nicht so genau planen. Anders ist das beim ehrenamtlichen „Storchentransport“ des Arbeiter-Samariter-Bundes im Nürnberger Land. Hier bringt der ASB-Fahrdienst Mütter mit Neugeborenen gratis nach Hause.

Resozialisierung von Straftätern

Unter Verantwortung und Partizipation verstehen wir auch die ehrenamtliche Resozialisierung von Straftätern. Das Ziel all unserer Bemühungen ist es, ihnen Perspektiven aufzuzeigen und einen neuen Start in eine bessere Zukunft zu ermöglichen.

Engagement im Ausland

Wussten Sie eigentlich, dass der ASB ehrenamtlich auch in der Ukraine engagiert ist?

Darüber hinaus sind wir auch bei der Flüchtlingshilfe in Serbien aktiv. Zur Finanzierung eines Health Center haben wir dringend notwendige finanzielle Mittel für medizinisches Personal, Erstausstattung, Medikamente und Hilfsmittel zur Verfügung gestellt.

 

Vorstand

„Wir helfen hier und jetzt“ lautet das Motto des Arbeiter-Samariter-Bundes in Deutschland. Für mich als ehrenamtlichen Vorstand des ASB Regionalverbandes Nürnberger Land verkörpert dieses Motto die zentrale Botschaft unseres Verbandes. Der ASB hilft unabhängig von Konfession und sozialem Status jedem Menschen, der Hilfe benötigt.

Im Nürnberger Land tragen mehr als 7000 Menschen diese Idee als Mitglieder des ASB Regionalverbandes mit. Sie ermöglichen mit ihrem Beitrag, dass sich der ASB bis heute intensiv in Feldern der sozialen Arbeit engagieren kann, die nicht refinanziert sind und rein ehrenamtlich getragen werden. Das reicht von der hervorragenden Arbeit unserer Unterstützungsgruppe Rettungsdienst bis zum beliebten ASB-Seniorenclub.

Der Arbeiter-Samariter-Bund entstand 1888 in Berlin als Teil der Arbeiterbewegung. Heute ist er ein bundesweit tätiger Wohlfahrtsverband. In 16 Landesverbänden und über 250 Regional- und Kreisverbänden unterstützen 1,2 Millionen Mitglieder die Idee und die Arbeit des Arbeiter-Samariter-Bundes.

Im Nürnberger Land wurde der ASB im Oktober 1911 von 25 engagierten Frauen und Männern im Gewerkschaftshaus als Arbeiter-Samariter-Kolonne Lauf aus der Taufe gehoben. Die Entwicklung des ASB Lauf von der reinen Hilfsorganisation hin zum modernen Wohlfahrtsverband begann Ende der 1960er Jahre. Mit der Anstellung der ersten hauptamtlichen Mitarbeiter im Rettungsdienst, mit der Aufnahme des Behindertenfahrdienstes und mit dem Menüservice „Essen auf Rädern“ wurden die Grundsteine für die Entwicklung zur heutigen Größe und Bedeutung unseres Regionalverbandes gelegt.

Die Führung des ASB Nürnberger Land obliegt satzungsgemäß dem Vorstand und der Geschäftsführung. Als Vorstand des fünfköpfigen Gremiums kümmere ich mich in enger Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung und den Vorstandskollegen darum, dass die unternehmerisch notwendige Weiterentwicklung des Regionalverbandes und die Erschließung neuer Geschäftsfelder und Aufgabenbereiche mit den sozialen Statuten unseres Mitgliederverbandes vereinbar ist.

Dieses ehrenamtliche Engagement ist mir wichtig, weil es die Eckpfeiler unserer Gesellschaft, nämlich die Solidarität mit Schwächeren, stützt. Der ASB Nürnberger Land ist gemeinnützig. Gewinne werden reinvestiert und kommen wieder zentralen Bereichen Sozialer Arbeit zugute. Ziel des ASB und meiner Arbeit ist es, der Gesellschaft und den Menschen zu dienen. Mit fachlicher Kompetenz, Einsatzbereitschaft und menschlicher Nähe sorgt der ASB täglich vor Ort dafür, dass Menschen die Hilfe und Unterstützung bekommen, die sie benötigen oder wünschen.

Ich freue mich über jeden, der diese Arbeit mit seinem Beitrag und ideell unterstützt.

Vorstandsvorsitzender Bruno Schmidt

Leitbild

Das Leitbild des ASB Regionalverbandes Nürnberger Land

Der ASB Regionalverband Nürnberger Land ist eine gemeinnützige Hilfsorganisation und politisch und konfessionell ungebunden. Wir helfen Menschen unabhängig von ihrer ethnischen, nationalen und religiösen Zugehörigkeit.

Unsere Grundsätze und Prinzipien

1. Vielfalt und Unabhängigkeit sind unsere Stärke
Der ASB Nürnberger Land kümmert sich um Menschen vom Kindesalter bis zum Lebensende. Als freier Träger sind wir unabhängig. Wir setzen unsere Mittel allein nach dem Maß der Dringlichkeit der Hilfe oder Unterstützung ein. Im Zentrum unseres Tuns steht der Mensch mit seiner Würde. Diese ist für uns unantastbar.

2. Wir fördern selbstbestimmtes Leben und demokratische Lebensformen
Der ASB Nürnberger Land bekennt sich zum freiheitlichen demokratischen und sozialen Rechtsstaat. Unsere Arbeit ist verankert in den Werten und Normen des Grundgesetzes. Selbstbestimmung und Teilhabe stehen für uns an oberster Stelle. Sie finden Einschränkung da, wo sie die Freiheit anderer begrenzen. Unsere Arbeit wird von engagierten, fachlich und menschlich qualifizierten Mitarbeitenden getragen. Ehrenamtliche erfahren durch uns die gleiche Wertschätzung wie Hauptamtliche. Wir fördern persönliche Weiterentwicklung und treten für die Gleichstellung von Männern und Frauen ein.

3. Wir sind kompetente Dienstleister
Unsere Leistungen sollen in Umfang und Qualität höchsten Anforderungen genügen. Jeder Einzelne ist dafür mitverantwortlich. Er bringt sich gemäß seinen Fähigkeiten ein und nutzt Angebote zu Fortbildungen. Wenn fachliches Können und finanzielle Mittel nicht ausreichen oder Anfragen unserer Philosophie widersprechen, lehnen wir Aufgaben auch ab.

4. Wir suchen nach innovativen Wegen in der sozialen Arbeit
Unsere Arbeit ist bestimmt durch eine hohe Motivation zur Innovation und den Willen zum Austausch und zur Vernetzung. Das „Wir“ ist uns wichtig. Wir fördern die Teamkultur. Neuen Ideen und der Optimierung unserer Prozesse und Organisation stehen wir aufgeschlossen gegenüber. Wir verwenden in allen Bereichen der sozialen Arbeit Instrumente und Mittel, welche „State of the Art“ sind.

5. Wir schaffen Vertrauen durch Transparenz
Kunden und Mitarbeiter sind unser Kapital. Wir binden sie in unsere Abläufe ein. Entscheidungen erklären und evaluieren wir, wenn möglich, gemeinsam. Wir setzen alle unsere Kraft dafür ein, dass die Marke ASB auch in Zukunft für Glaubwürdigkeit, Kompetenz und Vertrauen steht.

6. Unser Erfolg heißt Qualität
Dienstleistungen erbringt der ASB Regionalverband unter Einhaltung von Lege-artis Klauseln und Qualitätsstandards, die er ständig weiterentwickelt. Wir berücksichtigen Expertenstandards und nationale Versorgungsstandards in unserer täglichen Arbeit. Unser Ziel ist die Qualitätsführerschaft in allen Prozessen und Bereichen.

Senioren

Club 60plus

Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an… Nein, so lange muss bei uns niemand warten. Der Seniorenclub des ASB Nürnberger Land richtet sich an Menschen ab etwa 60 Jahren, die sich gerne mit anderen Menschen austauschen, die kulturell aufgeschlossen oder reiselustig oder beides sind. An Senioren, die mal raus wollen aus den eigenen vier Wänden, Anderes sehen, Neues erfahren - kurzum an Menschen im besten Alter.

Ob regelmäßiger Treff beim gemeinsamen Kaffee-Nachmittag in Reichenschwand, ob Workshop, Sport, Vorträge oder Ausflug mit dem „ASB on Tour“ Team zu den schönsten Ziele in Deutschland – Sie sind herzlich willkommen.


Seniorentreff Reichenschwand:
Kontakt: Claudia Vestner Telefon: 0172/7386705

Wassergymnastik: Donnerstag von 15.45 – 16.50 Uhr
Kontakt: Helga Herrgottshöfer, Telefon: Nr. 09123/13452

Gymnastik: Montag 17 Uhr
Kontakt: Berta Gottschalk, Telefon: 09123/3881

Beide Angebote finden in der Bertleinschule in Lauf, Martin-Luther-Str. 2 in Lauf statt.


„ASB on Tour“

Der ASB macht Urlaub. Wir sorgen dafür, dass Senioren und Menschen mit Handicap Deutschland in seiner ganzen Schönheit kennenlernen können. Sicher begleitet und gut betreut. Unsere Tagesfahrten und Kurzreisen gehen in den bergigen Süden und in den hohen Norden. Wir reisen nach Osten und nach Westen. Zu den sehenswertesten Plätzen, zu den interessantesten kulturellen Highlights, zu den schönsten Märkten und das zu jeder Jahreszeit und mit kundiger Reiseleitung.

Interessiert? Rufen Sie mich an.

Kontakt: Johannes Kramer
Telefon: 09123 9787-38
Mobil: 0173/2426382

Jugend

Du willst Dich in Deiner Freizeit engagieren, neue Leute kennen lernen, helfen? Bei uns bist Du richtig! Wir sind die Arbeiter-Samariter-Jugend (ASJ), der Kinder- und Jugendverband des Arbeiter-Samariter-Bundes in Deutschland.

Unsere Jugendorganisation hat 87.000 Mitglieder. Wir sind demokratisch aufgebaut und setzen die Schwerpunkte unserer Arbeit selbst. Wir suchen junge Leute wie Dich, die ihre Freizeit zusammen gestalten, Spaß haben wollen und bereit sind, zu helfen.

Schulsanitätsdienst

Im Nürnberger Land gibt es die ASJ seit vielen Jahren. Wir treffen uns regelmäßig und tauschen uns aus. Unser wichtigstes Projekt ist der Schulsanitätsdienst (SSD). Mehr als 100 Schülerinnen und Schüler leisten an vier Schulen im Landkreis Erste Hilfe bei Unfällen. Sie lernen in der Erste-Hilfe-Ausbildung durch die ASJ, im Notfall schnell und richtig zu handeln. Unsere Schulsanis treffen sich regelmäßig und nehmen auch an Wettbewerben auf Landes- und Bundesebene teil. Neben dem Erfolg zählt hier vor allem, im Team eine gute Zeit miteinander zu verbringen.

Du hast Lust bei der Arbeiter-Samariter-Jugend im Nürnberger Land mitzumachen? Du willst Schulsani werden, eine Jugendgruppe gründen oder ein soziales Projekt anstoßen?

Dann melde Dich bei Karina Falk

Helfen Sie helfen!

Unterstützen Sie den ASB mit Ihrer Spende.

Jetzt spenden!