Ukulele, Gitarre und mehr: Musikhaus Thomann spendet Instrumente für ASB Kinderstadt Lieblingsplatz

Musik liegt in der Luft und in Zukunft noch viel öfter in der ASB Kinderstadt Lieblingsplatz in Feucht: Das Musikhaus Thomann, Europas größter Musikalienhändler aus Treppendorf bei Bamberg, hat der Kinderstadt über die Hans Thomann Stiftung Musikinstrumente im Wert von 4000 Euro gestiftet. Damit kann in der ASB Kinderstadt nun ein eigener Raum für Musik eingerichtet werden.
Hans Thomann selbst, Chef des höchst erfolgreichen fränkischen Familienunternehmens, verschaffte sich beim Besuch der Kinderstadt im Sommer 2019 einen Eindruck von den musikalischen Aktivitäten der Einrichtung und war begeistert, was Leiterin Andrea Hawel und ihr Team mit dem Projekt Notenwerk auf die Beine stellen. Die gezielte musikalische Förderung hat in der Kinderstadt Lieblingsplatz nämlich einen zentralen Platz und wird im gemeinsamen Singen und Musikzieren quer durch alle Altersgruppen regelmäßig vertieft. Dafür bilden sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Workshops weiter - zuletzt gab es Unterricht im Ukulele-Spiel.

In diesen Tagen werden nun die ersten Instrumente aus Treppendorf angeliefert und im großzügigen Musikzimmer eingeräumt. Die Kinder dürfen auf diese jederzeit zugreifen, betont Andrea Hawel. „Es geht darum, dass man was ausprobiert, was man noch kennt und dann vielleicht merkt: Das macht Spaß“. Die Liste reicht von Triangeln und Xylophonen über Trommeln, Kalimba und Ukulele bis hin zur Konzertgitarre. Natürlich werden die Instrumente in Zukunft auch bei Veranstaltungen zum Einsatz kommen.

Zurück