Tag des Macarons: Tafelzier Patisserie unterstützt ASB Musikprojekt

Genuss macht glücklich: Frankens führender Patissier Jens Brockerhof macht zweifach vor, wie das geht: Zum „Tag des Macarons“ am Mittwoch, 20. März, versüßt er mit seinem Team der Tafelzier Patisserie in Nürnberg allen Naschkatzen den Tag mit selbst kreierten Macarons. Der Erlös aus der Wohltätigkeitsveranstaltung geht an das ASB Kinderhaus Lieblingsplatz in Feucht, das im Frühjahr seine Pforten öffnet. Dort wird mit dem Spendengeld ein musikalisches Früherziehungsprojekt für mehr als 100 Kinder auf die Beine gestellt.

In Frankreich gehört der 20. März ganz den Macarons. Jedes Jahr zum Frühlingsanfang feiert das Land den offiziellen „Tag des Macaron“. Im Jahr 2005 vom berühmten Pâtissier Pierre Hermé ins Leben gerufen, ist dieser Tag dem kleinen, süßen, bunten Baisergebäck aus Mandelmehl gewidmet.

Das Ziel des „Tag des Macaron“ war, eine Gourmet-Veranstaltung zur Unterstützung von Wohltätigkeitsorganisation zu schaffen. In Frankreich wurde diese Aktion schnell zu einem großen Erfolg, weshalb der „Tag des Macaron“ nun regelmäßig in verschiedenen Ländern auf der ganzen Welt stattfindet.

Die Tafelzier-Patisserie aus Nürnberg, eine der besten Patisserien Deutschlands, unterstützt diese Aktion. „Soziales Engagement ist uns sehr wichtig“, sagt Chef-Patissier Jens Brockerhof.

Deshalb spenden er und sein Team am Mittwoch, 20. März 2019, für jeden verkauften Macaron 1 Euro an das ASB-Kinderhaus „Lieblingsplatz“ des ASB Regionalverband Nürnberger Land e.V. Dort sollen Kinder in Workshops Zugang zur Musik und Musikinstrumenten erhalten.

„Musik ist wie gutes Handwerk. Es braucht Liebe und einen Zugang“, so Jens Brockerhof. Er wird an diesem Tag in seiner Kreativwerkstatt in der Weintraubengasse 2 für die Besucher ab 14 Uhr einen Macaron-Workshop geben, bei dem er zeigt, wie das süß-sündige Gebäck hergestellt wird. Auch hierfür darf fleißig gespendet werden. Die Kinder des ASB Kinderhauses Lieblingsplatz freuen sich.

Zurück