Mehr Sicherheit und Signalfarben für den ELRD

Schnelle Hilfe am Einsatzort - der Rettungsdienst des ASB Nürnberger Land steht seit über 40 Jahren dafür. Seit dieser Woche verstärkt ein neuer leistungsstarker BMW X2 als Einsatzleiterfahrzeug des ehrenamtlichen Führungsdienstes (ELRD) die Flotte des Arbeiter-Samariter-Bundes in Lauf.

Um ein schnelles und sicheres Eintreffen der Einsatzkräfte in der Metropolregion Nürnberg zu gewährleisten, hat der ASB Nürnberger Land ein neues Führungsfahrzeug aus der Schmiede des Bayerischen Autobauers in Dienst gestellt. Dieses wird durch den ehrenamtlichen Einsatzleiter Rettungsdienst (ELRD) genutzt, wenn Einsätze des Rettungsdienstes eine über das gewöhnliche Einsatzgeschehen hinausgehende besondere Vorgehensweise des Rettungsdienstes erfordern oder Koordinierungsbedarf mit anderen Fachdiensten und Hilfsorganisationen wie z.B. mit Feuerwehr, Polizei, THW erfordert.

Auffällig ist das neue Design des Einsatzfahrzeuges, welches der ASB Nürnberger Land für seine Fahrzeuge im Rettungs- und Sanitätsdienst gewählt hat. Kräftiges Orange und knalliges Gelb zeigen Präsenz auf den Straßen der Region und sorgen gleichzeitig für die Sicherheit der Retter, die damit beim Einsatz noch besser wahrgenommen werden. Nicht nur auf den Autobahnen ein wichtiges Thema. „Wir sind stolz und froh, dass wir unsere Kollegen im Rettungsdienst fahrzeugtechnisch so gut ausstatten können“, sagt ASB Vorstandsvorsitzender Bruno Schmidt.

Zurück