TÜV erteilt Bestnoten in Qualität und Service

Hohe Qualität in den Abläufen, eine große Kundenorientierung und soziale Verantwortung als Organisation – das hat der TÜV Süd der ASB-auxi gGmbH, dem sozialen Fahrdienst des ASB Nürnberger Land, im Rahmen der Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 bescheinigt. Als einer der ersten Fahrdienste hat sich die ASB-auxi im Juli der Prüfung nach der neuen DIN Norm unterzogen und das begehrte Zertifikat erhalten.

Beim Arbeiter-Samariter-Bund Regionalverband Nürnberger Land ist die Freude über die gelungene Zertifzierung groß: „Wir haben deutlich über dem Durchschnitt abgeschnitten. Das motiviert uns sehr“, sagt Projektkoordinatorin Karina Falk. Mehrere Tage hatte der unabhängige Auditor des TÜV Süd die Abläufe und Dokumentationen in der Fahrdienstzentrale der ASB-auxi am Laufer Südring geprüft, Mitarbeiter interviewt und den Fuhrpark begutachtet. „Besonders gefallen hat ihm die familiäre Führungskultur und die Eigenverantwortung der Mitarbeiter“, so Falk.

„Die Zertifizierung ist gerade jetzt, wo wir zum September die Schülerbeförderung für das Jugendhilfezentrum Schnaittach und das Blindeninstitut Rückersdorf übernehmen, ein großer Ansporn“, betont Philipp Elsasser, Geschäftsführer der ASB-auxi. Neben dem Linienfahrdienst ist die 2015 gegründete ASB-auxi im Patientenfahrdienst und im medizinischen Transportdienst tätig.

Zurück